Mittwoch, 27. Mai 2009

Bitte um Mithilfe!

Liebe Leute,

bitte verfolgt unseren blog auf:

lichterkette2009.blogspot.com

Danke, Maria & Romy

Kommentare:

  1. hey, wollt ihr so unabhängig sein,dass ihr das nicht mal vor den europa-wahlen am 07.06. machen wollt? ein anderes gesellschaftliches klima zu wollen verstehe und unterstütze ich in eurem sinne, aber wenn die lichterkette nicht vorm 07.06. stattfindet, könnte wir echt bald ein anderes gesellschaftliches klima haben, nämlich im sinne vom HC-Man.

    AntwortenLöschen
  2. Ich war 1993 dabei und es war wunderschön! Gerne wäre ich bei einer ähnlichen Veranstaltung wieder dabei. Was habt ihr genaueres vor? Wo, Wann Start und wo Ende. So eine Aktion gehört ja auch ordentlich angemeldet bei der Polizei. Macht ihr das?
    lg Astrid

    AntwortenLöschen
  3. ich kauf mir schon mal eine kerze ...

    AntwortenLöschen
  4. was hilft eine Lichterkette, wenn es die Menschen die daran teilnehmen, nicht mal in ihrer eigenen Familie oder Bekanntenkreis Frieden Respekt und Anerkennung haben.
    Jeder sollte erstmal bei SICH selbst anfangen!

    AntwortenLöschen
  5. @Valentin: Vor der Wahl geht sich leider nicht mehr aus. Bist am 18.6. dabei?:)
    @Astrid: Jep, das wird erledigt. Treffpunkt: 18.Juni 2009, 19h vor dem Parlament.
    @Max: Super. :)
    @ anonym: "bei sich selbst" und "anfangen" sind gute Stichworte. Jeder kann "mit sich selbst" zur Lichterkette kommen, "selbst" mobilisieren und endlich "anfangen" Zivilcourage zu zeigen. Wenn viele Menschen geschlossen in der Lichterkette stehen, kann ein Zeichen an die Politik und Öffentlichkeit gesendet werden. Denn wer immer nur zusieht macht sich mitschuldig. Es ist so schön zu sehen, dass viele Menschen hinter dieser Idee stehen. Der private Bereich steht da nicht im Vordergrund, obwohl die Idee dahinter anwendbar ist.Wir freuen uns jedenfalls über jede/n UnterstützerIn und haben daher VIEL Grund zur Freude!! Bis bald :)

    AntwortenLöschen
  6. Wenn ihr noch Hilfe bei der Organisation braucht, egal was, meld ich mich hiermit zum Dienst ;)
    Kontakt: oliver.hacker@chello.at

    AntwortenLöschen
  7. Martin Stübinger3. Juni 2009 um 03:45

    Vielen Dank für eure Initiative - ich werd auch da sein!
    lg Martin

    AntwortenLöschen
  8. Shantanu Reinhold5. Juni 2009 um 04:01

    Wonderful action! May the light of your candles enlighten the hearts of hate mongers.

    With cheers and respect to all those who are taking part in this movement!

    Shantanu Reinhold

    AntwortenLöschen
  9. Ich bin auf jeden Fall auch dabei und bringe viele Freunde mit! Bis 18.6., freu mich schon :)

    AntwortenLöschen
  10. Peter Schreiber9. Juni 2009 um 01:12

    Danke für die Idee, die Organisation, die Information. Ich werde hoffentlich dabei sein können. Es ist wichtig, dass wieder einmal ein deutliches Zeichen gesetzt wird!

    AntwortenLöschen
  11. Über den standard ist es nun auch endlich zu mir durchgedrungen.

    Find es gut, dass ihr das in die hand genommen habts. Es denken viele so wie ihr, aber es braucht meist leute, die mit Projekten anfangen. Ich werd in Graz aufjedenfall teil der kette sein.

    AntwortenLöschen
  12. hallo, ich bin auch sehr gerne dabei und bin auch schon fleißig dabei, leute zu mobilisieren.
    hab nur noch eine frage:
    ist es so gedacht, dass jede(r) eine eigene kerze mitbringt.
    dann sag ich das "meinen leuten" nämlich noch weiter...

    AntwortenLöschen
  13. Danke fürs Mobilisieren. Das ist uns sehr recht. Wegen den Kerzen: Es sind Fackeln vor Ort. Bitte keine Kerzen mitnehmen die tropfen, da die Reinigungskosten sonst teuer werden. Also Grablichter, Taschenlampen, ... können gerne mitgebracht werden. Fackeln werden begrenzt vor Ort ausgeteilt. Liebe Grüsse

    AntwortenLöschen
  14. Vielen Dank für diese wichtige Initiative! Angesichts der gestern veröffentlichten Daten zum Demokratieverständnis der Österreicher_innen von nicht zu überschätzender Bedeutung!!!

    AntwortenLöschen
  15. Hut ab vor Eurem Engagement, hab versucht, all meine Arbeitskollegen zu mobilisieren für den Donnerstag, hoff es ist ihnen genauso wichtig wie mir. Ihr habt Recht, nur sich ärgern allein nutzt nix, man muss auch was "tun". Danke, dass Ihr Euch so einsetzt für die Sache!!!
    bis Donnerstag

    AntwortenLöschen
  16. Danke!!! Ich bin so erleichtert, dass endlich jemand, in diesem Falle ihr, das Engagement zeigt, dem entgegenzuwirken was so viele bedrückt, nämlich das stillschweigende Hinnehmen solcher beängstigend hasspredigender Wahlpropaganda. Hierfür und für Eure positive, respektvolle und friedliche Art habt Ihr meine Bewunderung und meine Dankbarkeit! Ich habe am 18. zwar eine Verpflichtung von meiner Arbeit aus, trotzdem werde ich versuchen, rechtzeitig dort zu sein, es ist zu wichtig! Ich freu mich und wünsch uns allen ein gutes Gelingen und zahlreiche Mitmachende!...

    AntwortenLöschen
  17. Und wir sollten uns unbedingt alle mit etwas Grünem, einem grünen Schal, einer grünen Mütze, ein grünes Band, ein grünes T-Shirt, schmücken um unsere Solidarität mit dem mutigen und friedlichen Aufstand der jungen Bevölkerung im Iran gegen eine brutale Diktatur und einer unverschämten Wahlmanipulation zeigen.

    AntwortenLöschen
  18. Danke für die so berührende Veranstaltung, es war sehr schön und wohltuend tröstlich dabei zu sein. Da ich schon ein etwas älteres Semester bin freut es mich zu sehen, dass die heutige Jugend den Weg weitergehen wird, den wohl jede Generation gehen muss um Unheil von unserer Demokratie abzuwenden.
    Vielen Dank an die bewundernwert mutigen Initiatorienen, denen nur unbedarfte Menschen Naivität vorwerfen können, denn diese Aktion ist visionär und das ist etwas ganz anderes, wenn es auch oft verwechselt wird.
    Kaufmann

    AntwortenLöschen
  19. Vielen Dank für die großartige Initiative! Endlich kriegt mal einer den Arsch hoch und sagt das, was eigentlich selbstverständlich sein sollte:
    Dass diese Art von plumper Argumentation von HCS und seinen Schergen nicht toleriert werden kann. Alles in einen Topf zu schmeißen, verkürzt zu argumentieren (Israel darf nicht in die EU, obwohl dies nie zur Debatte stand und auch nicht stehen wird etc.) Es ist bedenklich zu hören, dass sich in einem Land, das zu den Reichsten der Erde gehört, das wie kaum ein anderes in Europa von der EU und den damit verbundenen Chancen profitiert 25% der Bevölkerung wieder eine "starke Hand" wünschen. Haben denn die Erfahrungen aus dem letzten Jahrhundert nicht gereicht, um von derartigen Wünschen endgültig Abstand zu nehmen... Ich bin als Deutscher hier nach Österreich von meinem Arbeitgeber entsandt und es ist mir vertraglich verboten mich politisch zu engagieren - leider, wie ich in diesem Fall sagen muss...Ansonsten fühl ich mich als Ausländer in Eurem Land sauwohl und werde auch meinen Teil dazu beitragen, dass das so bleibt!

    AntwortenLöschen